Bürgermeister Stefan Kiefer feiert 25 jähriges SPD-Jubiläum

22. Juli 2018

Chancengerechtigkeit, Geschlechtergerechtigkeit und Solidarität – bleiben unverzichtbar für unsere Gesellschaft.

Bürgermeister Stefan Kiefer erhielt zu seinem 25- jährigen SPD-Jubiläum von der Vorsitzenden und der Stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Pfersee eine schöne Urkunde und eine Anstecknadel. Angela Steinecker und Anna Rasehorn freuten sich, dem Bürgermeister der Stadt Augsburg zu seinem Jubiläum zu gratulieren.

Der in Kaufbeuren geborene und aufgewachsene Stefan Kiefer hatte in seinen jungen Jahren keinen Zugang zur SPD, da in Kaufbeuren die CSU damals stärker vertreten war. "Ich hatte damals nur ein Gefühl der Gerechtigkeit, das mich immer umtrieb. Erst im Studium in Augsburg lernte ich mehrere Freunde kennen, die schon in der SPD waren, und einer von ihnen nahm mich mit in den Ortsverein Untere Stadt.", erinnert sich Kiefer.

"Die Idee, dass jeder auch eine Chance braucht, um sein Leben gut zu gestalten und dass familiäre Rahmenbedingungen dabei höchst unterschiedlich sind, ist mir schon sehr früh aufgefallen, auch in meiner Arbeit als Jugendleiter. Deshalb war mir die Chancengerechtigkeit und Solidarität der SPD immer ein tragendes Kernanliegen – bis heute. Mittlerweile ist mir aber klar, dass dies ein immerwährendes Ziel ist, die sich nicht durch ein einzelnes Gesetz dauerhaft herstellen lässt. Wir müssen hier flexibel auf die Situationen reagieren, gerade in der Sozialpolitik.", erklärt Kiefer. Auf Nachfrage, weshalb für ihn die SPD auch nach 25 Jahren die richtige Partei ist, bekräftigt er: " Die Kernanliegen der SPD, wie Chancengerechtigkeit, Geschlechtergerechtigkeit und Solidarität – bleiben unverzichtbar für unsere Gesellschaft."

Teilen